Montag, 29. Februar 2016

08 - Ranunkel - Makromontag

 
Wieder einmal war ich nach meinem Besuch im Frühlingstal - die Bilder dazu kommen am Mittwoch beim
 Cam Underfoot Projekt - in einer Gärtnerei, um Ranunkeln zu kaufen. Diese wollte ich für den Makromontag
 fotografieren, sowie auch für den Fridayflowerday einsetzen.
 
Aber in dieser Gärtnerei hatten sie überhaupt keine Schnittblumen, nur Topfpflanzen. 
 
 
Also habe ich mir wieder eine Pflanze im Topf gekauft und dafür eine ganz spezielle Farbkombination
 ausgesucht. Die Blütenblätter erinnern mich fast an einen Apfel, mit ihren Streifen in gelb und rot.
 
Und diese Makroaufnahmen sind dazu in meinem Wohnzimmer entstanden.





 
 
 
Und mit diesem Post habe ich fast einen neuen Rekord aufgestellt, und das auch noch im Monat Februar,
dem Monat mit den wenigsten Tagen, der aber heuer einen Tag mehr hat.
Es ist dies der 18 Blogpost, nur im Oktober 2011 hatte ich einen Post mehr veröffentlicht.
 
Also fast ein kleines Jubiläum
 - Danke für Eure Besuche und Kommentare -
 

 
 
 


Freitag, 26. Februar 2016

09 - Fridayflowerday mit Kornelkirsche und Resttulpen


Vom Ausflug letzten Sonntag von Klausen nach Verdings habe ich einen kleinen Ast der
 Kornelkirsche mit kleinen, gelben Knospen mit nach Hause genommen. In der Wärme sind
die Knospen sehr schnell aufgeblüht und ich habe sie mit den Tulpen vom letzten
Fridayflowerday  arrangiert.

Die Tulpen waren noch relativ  gut und so habe ich sie einfach gekürzt und in den Glashafen
gestellt. Und zwei dunkle Fliesenmuster kamen
 als Hintergrund in der Nische dazu.



Zarte Blätter haben inzwischen auch die Birkenzweige bekommen


Und im Kühlschrank stand noch das Glas mit dem Fruchtaufstrich der Kornelkirsche. Könnt
ihr Euch vorstellen, dass aus diesen kleinen, zarten, gelben Blüten mal Beeren werden und dann
auch noch so gut schmecken, wie dieser Fruchtaufstrich?
Und nun ab zu Holunderblütchen und den Fridayfloweray, mal schauen, was ihr so in den
Vasen stehen habt.
 
 
 Hier auch nochmal der Link zu meinem Fridayflowerday Nr. 9 im letzten Jahr, da waren die Kätzchen dran.


Donnerstag, 25. Februar 2016

Februarweiß in der 5 Minuten Collage

 
Man möchte es nicht glauben, aber es ist gar nicht so einfach, in 5 Minuten weiße Objekte zusammenzusuchen.  
Es hat mich trotzdem gereizt, an dieser 5 Minuten Collage von Rösi teilzunehmen und so habe
ich meine Objekte von oben fotografiert.
 
 
von links oben nach rechts unten:
  • Klammermaschine
  • Schere
  • Stoffherz
  • Kopfhörer meines Sohnes
  • weiße Fadenspule
  • Bleistift
  • Bilderrahmen
  • Tube Acrylfarbe
  • Notizheft
  • Blumenübertopf
  • Tischlampe vom Sperrmüll, ursprünglich knallorange, ich habe sie weiß gestrichen
 
Nächsten Monat kommt die Farbe Gelb dran, da wird es sicherlich noch schwieriger und ich halte jetzt schon nach Gegenständen Ausschau.
 
 
Verlinkt mit der 5 Minuten Challenge von Rösi  und
 
 



Mittwoch, 24. Februar 2016

08 - CAM UNDERFOOT aus dem Garten

 
Aus dem Garten stammen heute meine CU Aufnahmen und dies sind die ersten Triebe, welche sich
der Sonne entgegenstrecken.
 
erste Spitzen meiner Tageslilien


 

Und nun seid IHR wieder dran
Die Spielregeln sind einfach:
- Photos aus der typischen Cam Underfoot oder kurz auch -CU- Perspektive.
- Deine Kamera sollte höchstens 20cm über dem Boden positioniert sein – sportlicher Einsatz ist also gefragt.  
- Natürlich müssen es keine Füße sein, sondern es darf fotografiert werden 
wonach einem der Sinn steht, es geht hier in erster Linie um die Perspektive
 und in zweiter ums Motiv !! 
http://1.bp.blogspot.com/-ZUugrr-V-88/VogDd6C6XUI/AAAAAAAAi2s/Q6v_EScAeW0/s1600/CAM%2BUNDER%2BFOOT%2B2016_.jpg 

Ihr könnt Eure CU Aufnahmen hier bis am Sonntag Abend verlinken
 


Dienstag, 23. Februar 2016

Limettensirup Homemade

 
Bei meinem letzten Einkauf im Supermarkt habe ich eine Packung Limetten mitgenommen,
welche stark reduziert waren, weil nicht mehr ganz so frisch.
Aber zuerst kamen sie zum Fotoshooting vom Fridayflowerday um anschliessend zu Limettensirup
 verarbeitet zu werden.
 
Es war dies ein Experiment, aber ein geglücktes. Der Sirup kommt an und schmeckt sehr frisch
und ganz sicher auch mit Prosecco aufgegossen ist er sehr lecker. Dies kann ich euch aber erst
nach Ostern verraten, da ich bis dahin versuche auf Alkohol zu verzichten und Prosecco zählt
bekanntlich dazu.
 
 
Mein Siruprezept generell lautet: 1 Liter kochendes Wasser und 1 Kilo Zucker plus 1 Päckchen Zitronensäure.
 
Meine Limetten, es waren 7 Stück, habe ich sehr heiß gewaschen, anschließend ausgepresst ........
 

 
und Limettenschalen und Saft in das heiße Wasser gegeben.
 
 
Das ganze so ca. 15 Minuten ziehen lassen und dann 1 kg Zucker und 1 Päckchen Zitronensäure
darin auflösen.
Noch heiß in Flaschen abfüllen und abkühlen lassen.
 
 
Schmeckt ausgezeichnet mit Mineralwasser und sicherlich auch mit Prosecco :)

Hier auch noch meinen Minzesirup, den mache ich auch immer auf diese Art und Weise
 
 Verlinkt mit CREA Dienstag
 


Montag, 22. Februar 2016

07 - Makromontag mit Salatblüten

 
Kennt ihr Salatblüten?
 
Sicherlich habt ihr auch schon mal einen Salat bekommen, der mit bunten Blüten bestreut war.
Ich habe kürzlich ein Glas dieser Blüten geschenkt bekommen und wie ich so nach einem Motiv
für den Makromontag ausschaute, fiel mein Blick auf dieses Glas und somit war die Suche beendet.
 
 
 

 
 
 
 
Hier habe ich auch noch zwei Aufnahmen, welche dasselbe Motiv zeigen, einmal mit offener
Blende und einmal mit geschlossener Blende fotografiert.
 
Was gefällt Euch denn so besser?
 

 
Verlinkt  mit Makromontag bei Britta
 
 


Samstag, 20. Februar 2016

vor einem Jahr zum 8ten Fridayflowerday........

 
 
Gestern beim Fridayflowerday habe ich komplett vergessen, das Bild von vor einem Jahr
  einzustellen, Ich wollte doch wieder zeigen, was vor einem Jahr in den Vasen stand und
deshalb hole ich dies heute einfach nach.
 

Freitag, 19. Februar 2016

08 - Fridayflowerday in Grün-weiß

 
Den letzten Bund weißer Tulpen habe ich im Supermarkt ergattert.
Sie waren noch schön geschlossen, aber doch eher eine zarte Sorte, aber was soll`s.
 
Deshalb habe ich einige Zweige einer Birke in das zu einer Vase umfunktionierte
Windlicht gestellt, um den Tulpen etwas Fülle und Halt zu geben.
 
Ich finde, schaut doch gut aus -oder?



Und die verblühten Hyazinthen von meinem Februar Shelfie habe ich abgeschnitten
und die Zwiebeln mit dem Grün in den Glashafen zwischen zwei Zweige einer
Kiwi geklemmt.
 
Die Limetten passen farblich auch noch dazu und was es mit denen auf sich hat, zeige
ich euch nächste Woche.
 


 
 


Mittwoch, 17. Februar 2016

07 - Cam Underfoot

 
 
Ich bediene mich diese Mal wieder aus meinem Archiv, da ich leider keine Zeit fand,
aktuelle CU Fotos zu knipsen.
 
Die heutigen Aufnahmen, wie auch das Foto vom Blogevent selber, stammen von einem
Besuch letzten Jahres auf dem Obstmarkt in Bozen, wo ich mich einfach auf den Boden
hingesetzt und zwischen die vielen Füße fotografiert habe.
 




Und nun seid IHR wieder dran
Die Spielregeln sind einfach:
- Photos aus der typischen Cam Underfoot oder kurz auch -CU- Perspektive.
- Deine Kamera sollte höchstens 20cm über dem Boden positioniert sein – sportlicher Einsatz ist also gefragt.  
- Natürlich müssen es keine Füße sein, sondern es darf fotografiert werden 
wonach einem der Sinn steht, es geht hier in erster Linie um die Perspektive
 und in zweiter ums Motiv !! 
http://1.bp.blogspot.com/-ZUugrr-V-88/VogDd6C6XUI/AAAAAAAAi2s/Q6v_EScAeW0/s1600/CAM%2BUNDER%2BFOOT%2B2016_.jpg 

Ihr könnt Eure CU Aufnahmen hier bis am Sonntag Abend verlinken



Dienstag, 16. Februar 2016

Typisch für...........mein Essen


 "Typisch für mein Essen" lautet das Thema in diesem Monat bei Kebos Projekt.

Nun ist es aber so, dass dieser Beitrag nicht unbedingt Typisch für mein Essen ist,
 aber Typisch für UNSER GEMEINSAMES ESSEN.
Ich habe euch ja schon öfters von unserem gemeinsamen Kochen erzählt,
( mit KLICK auf den jeweiligen Namen gelangt ihr zum dazugehörigem Post )
 und am
Faschingssamstag hatten wir unser letztes gemeinsamen Kochen mit Freunden unter das
Motto " Narrisch Guat " gestellt.


Unter einem vorgegebenem Thema bekommt jedes Paar eine Vorgabe, für welchen
Gang des Menüs es zuständig ist, wälzt sich durch Kochbücher und Zeitschriften, kauft ein
 und anschließend wird gemeinsam gekocht, gegessen und natürlich auch getrunken,
 denn zu jedem Gang gibt es den passenden Wein dazu.

Natürlich ist es beim Thema Narrisch Guat eher etwas schwierig, da es ja kein konkretes
 Thema ist und so hat halt jeder einfach mal etwas gezaubert.

Narrisch guat war auf alle Fälle Alles.

 



Und im November hatten wir auch noch das "Wild Wald Wiese" Dinner, welches
 sicherlich eines unserer gemeinsamen Höhepunkte war.

  

Verlinkt mit KEBOS TYPISCH FÜR........FÜR MEIN ESSEN


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...